+49 7525 - 9207 - 0
|

Virtualisierung

Die Servervirtualisierung ist inzwischen fester Bestandteil eines Schulservers. Da alle paedML Lösungen auf der Basis von VMware ESXi aufgesetzt und getestet wurden, findet man in 90% der Schulen einen Server mit dem Hypervisor ESXi von VMware. Durch die inzwischen bezahlbaren und leistungsstarken Hardwareserver, findet man vermehrt  virtuelle Verwaltungsserver auf derselben Hardware.  Die Vorgabe des Kultusministeriums zur Trennung der Netze setzt allerdings eine korrekte Konfiguration des VMware-Servers voraus.
Die Vorteile eines virtuellen Servers im Überblick:

  • Flexible Verteilung der Hardwareressourcen wie RAM, CPU und Festplattenkapazität
  • Skalierbarkeit der einzelnen virtuellen Server
  • Reduzierung der Anzahl von Hardware-Server
  • Einfacher Umzug der virtuellen Server auf eine neue Hardware im Fehlerfall und Ressourcenerweiterung
  • Eine nicht zu unterschätzende Energieersparnis (weniger Server, kleinere Klimaanlage)
  • Reduzierung des Administrationsaufwandes

Die Desktopvirtualisierung versteht sich als Alternative zum Terminalserver.  Hier werden auf einem Server virtuelle Win7/Win8 Arbeitsplätze  zur Verfügung gestellt.  Clients die nicht in der Schuldomäne eingebunden sind, können so die komplette Schulsoftware nutzen, da ein vollständiger Schularbeitsplatz simuliert wird. Hierbei wird eine Vielzahl an Client-Betriebssystemen unterstützt. (Windows Home, Android, Mac-OS)

at data Software GmbH
Auf der Steige 46
88326 Aulendorf
Telefon +49 7525 9207-0
Telefax +49 7525 9207-90
E-Mail: info@atdata.de
Web: www.atdata.de